Tagebuch

Urlaub
Mallorca 2017     erster Tag: vom Start lesen

So 09.04.- Port de Pollenca Cala Boquer
Sonntag, Markt in Alcudia, hätte ich das besser lassen sollen? Den ersten Stau gab es schon vor den Kreisverkehren, ein ganzes Stück vor Alcudia. Den Parkplatz hatten sie zusätzlich um ein großes Wiesengrundstück vergrößert, Massen an Leuten, Gedrängel, Geschubse, der Markt hat keinen Spass mehr gemacht. In der Innenstadt von Alcudia das Gleiche, da hier alle Geschäfte geöffnet sind. Es sind eben Osterferien in Deutschland! Aber ich habe, zwar mit längerer Wartezeit, doch genauso lecker, mein Lieblingsessen bekommen: Tumbet, den Mallorkinischen Gemüseeintopf.

Danach nichts wie raus. Ich wollte nach Port de Pollenca auf einen Wanderweg zur Cala Boquer, einer kleinen Bucht.


Der steinige Weg führt durch den Hof einer alten Finca hindurch, von der aus man 


eine schöne Aussicht auf den Hafen von Port de Pollenca hat.

Weiter geht es leicht bergauf und zwischen zwei riesigen Felsblöcken hindurch,






entlang der zackigen Bergkette Serra Cavall Bernat.


Nach einer knappen Stunde sieht man auf die schmale Bucht Cala Boquer hinunter.


Der Weg wird viel begangen, er lohnt sich wegen seines felsigen Charakters und der schönen Aussichten. Die Serra Cavall Bernat ist zum Greifen nahe.

<-- Back    Next -->