Tagebuch

Urlaub
Mallorca 2017     erster Tag: vom Start lesen

Do 06.04. - Moscari Binibona Es Castell
Heute gab es einiges an Arbeit am Notebook und ich konnte erst am Nachmittag raus in die Sonne. Eigentlich wollte ich gar nicht so weit wandern, aber dann wurden es 11 km. Zu Fuß von Moscari am alten Brunnen Pou des Ferrer vorbei, über meinen Zaunüberstieg, in den neu gefundenen Weg Richtung Es Castell, aber vor dem Torrent geradeaus durch ein offenes Tor. Auf der Karte ist weiter hinten ein Park eingezeichnet und man sieht Reste von breit angelegten Wegen, Futterstellen und Einzäunungen. Vielleicht war es ja mal ein Park? Plötzlich stand ein Esel vor mir, der aber seitwärts ausgewichen ist.



Weiter oben führte mich eine Sackgasse zu einer uralten Finca mit massiven Stützmauern, wunderschön auf einem Hügel gelegen. Nach einer kleinen Abkürzung über eine Schafweide und einem Überstieg über einen Schafzaun, den ich mir mit Steinen erhöhen musste, war ich auf dem Weg nach Es Castell.


Vorbei an den bizarren alten Olivenbäumen, hat sich einer über den Zaun zu mir herüber gebeugt.

Durch die Agro-Finca Es Castell hindurch, runter zum Torrent, rauf nach Binibona und den längst bekannten Cami entlang nach Moscari. Danach taten mir die Füße weh, aber der schöne Weg hat sich gelohnt.

<-- Back    Next -->