Tagebuch

Urlaub
Mallorca 2017     erster Tag: vom Start lesen

Di 28.03. - Santa Margalida und Playa de Muro
Santa Margalida ist ein kleiner Ort im Osten und liegt hoch oben auf einem Hügel, von Weitem sichtbar. Heute ist hier Markt, überschaubar klein im Vergleich mit den berühmteren Märkten, Gemüse, Kleidung, Blumen und Pflanzen, Wurst und Käse, Dinge für den Gebrauch des täglichen Lebens. Rund herum wie üblich die Bars und Restaurants. Ich gönnte mir Pamboli mit Serano Schinken. Es waren nur Einheimische in diesem Cafe, keine Touristen!




Von der Zufahrtsstraße nach Santa Margalida aus führt eine Treppe mit 96 Stufen hinauf zur Kirche und dem Ortszentrum. 


Von oben hat man eine schöne Fernsicht in die Tramuntana.

Santa Margalida ist nicht weit entfernt vom Meer, und nachdem ich seit über einer Woche keine Wellen mehr gehört habe, bin ich gleich weiter zur Playa de Muro gefahren.


Mäßige Wellen, ein ziemlich kalter Wind, ich war froh, dass ich meine Wollmütze noch im Rucksack hatte. Nach einer ausgedehnten Wanderung am Meer entlang und einem kleinen Picknick, hatte ich genug vom Wind. Ein langer Holzsteg führt landeinwärts in die Dünen zu einem ca 5 km langen Wanderweg.


An blau blühenden Tymian-Büschen vorbei, unter hohen Pinien hindurch schlängelt sich der sandige Weg.

<-- Back    Next -->