Tagebuch

Urlaub
Mallorca 2017     erster Tag: vom Start lesen

Fr 24.03. - La Bonanova
Regen den ganzen Tag, ohne Pause, nach dem schönen Wetter der letzten Wochen völlig ungewohnt. Wenn die Sonne fehlt, ist es im Haus immer noch ziemlich kalt, und so habe ich mich zu einer längeren Autofahrt Richtung Palma aufgemacht. Mit weit aufgedrehter Heizung im Polo.

Ich wollte die Umgebung der ersten Wohnung sehen, die ich angefragt hatte.


Im Stadtteil La Bonanova unterhalb des Parks des Schlosses Bel Ver gelegen, war es, wenn auch nicht von Innen und nicht wegen der Ausstattung und Größe, so aber doch wegen der sehr freundlichen Antwort der mit im Haus wohnenden Besitzer vielversprechend gewesen.

Als ich bei strömendem Regen aus dem Auto ausgestiegen und kurz an der alten Finka vorbei gegangen war, änderte ich aber meine Meinung gründlich. Rechts davon direkt der Eingang zu einem Altenheim, links eine Großbaustelle, die Lastwagen versperrten schon halb die Straße, gegenüber Hochhäuser, sehr viel Verkehr, viel zu schmale Gehsteige, auf denen man zu Fuß nicht allzuweit kommt. Mag sein, dass die Finca nach hinter hinaus einen schönen ruhigen Garten hat, aber der Anblick von Vorne erinnert an ein altes Überbleibsel in Mitten von neuen Bauten.

Nein, diese Wohnung in dieser Gegend wäre nichts für mich gewesen. Mit dem Haus in Moscari habe ich alles richtig gemacht. Also nichts wie weg, schnell ins Auto, bevor ich noch nässer werde und heim zu einem gemütlichen Fernseh-Nachmittag.

<-- Back    Next -->