Tagebuch

Urlaub
Mallorca 2017     erster Tag: vom Start lesen

Mi 15.03. - Cuber und Lluc
Der wolkenlose Himmel ermutigte uns zu einer Bergfahrt, von Caimari hoch zu den Stauseen.


Um den Cuber kann man komplett herum gehen, eine schöne leichte Wanderung von ca. 5 km.


Schafe, Esel und wilde Ziegen weiden an den Ufern des Stausees und Scharen von Möven sitzen auf den schmalen Felsvorsprüngen der senkrechten Wände.


Nach der Umrundung sind wir die kurvenreiche Strecke wieder zurück gefahren, diesmal mit nur wenigen Bikern, die uns bei der Hinfahrt ziemlich abgebremst hatten.


Ein Abstecher nach Kloster Lluc mit einem überraschend reichhaltigen Mittagessen, Pollo asado, gegrilltes Huhn stand auf der Speisekarte. Es wurden zwei riesige Hühnerhaxen  mit einem Berg Pommes und Salat serviert. Aber nach der Wanderung tat die Stärkung gut.


Rechts neben dem Klostergebäude gibt es einen sehr schön angelegten botanischen Garten. Ein schmaler Weg führt über Treppchen und kleine Brücken vorbei an Springbrunnen, Wasserbecken und Rinnen zur Bewäserung der vielen Pflanzen, im Sommer sicher eine kühlende Oase. Der Garten ist mit viel Liebe angelegt und dekoriert mit ausgefallenen Wurzelformen, Vasen, Amphoren und Gegenständen aus Metall.

Nachdem wir dem vor uns fahrenden Reisebus genügend Abstand gelassen hatten, haben wir uns auf die Heimfahrt gemacht, runter nach Caimari, unserem Nachbarort.


<-- Back    Next -->