Tagebuch

Urlaub
Mallorca 2017     erster Tag: vom Start lesen

Mi 08.03. - Sineu Markt und Randa
Auf den Markt von Sineu, der Stadt in der Inselmitte, wollte ich ja schon lange. Aber bisher war immer etwas dazwischen gekommen, Handwerker für den Pool, schlechtes Wetter... Es ist wieder Mittwoch, also nichts wie los!


Der Markt in Sineu ist nicht auf einem einzigen Platz, sondern zieht sich durch die schmalen Gassen immer weiter in die Höhe hinauf bis zur Kirche und ist deshalb so schön und stimmungsvoll. Viele unterschiedliche Musikgruppen, von Panflöten aus Südamerika bis zu Hand Pans (Trommeln aus Blech mit unterschiedlichen Ton-Dellen und unvergleichlichem Klang), Digeridoo, Trommeln und Blasinstrumenten, an allen Ecken und Enden neue und ungewohnte Klänge.


Stände mit Süßigkeiten in allen Formen und Farben


Kunsthandwerk, zum Teil einheimische Handarbeit, zum Teil kitschige Massenware, angepriesen von schwarzen Händlern. Lederwaren aus Inca, Stoffe, Kleidung.


Weiter oben gibt es auch einen Tiermarkt mit Tauben, Hühnern, Hasen,


Ziegen und Schafen, sogar Esel und kleine Hunde wurden angeboten.


Natürlich fehlen auch nicht die einheimischen Erzeugnisse wie Honig, Öl, Oliven, Käse und die Vielzahl der Würste. Nach zwei Stunden Gedränge durch den Markt habe ich mir dann müde einen Platz in einem der übervollen Lokale gesucht für ein kleines Mittagessen. 

Nach dieser Stärkung war ich dann wieder fit genug, um weiter zu fahren, heim wollte ich noch nicht. Erst mal der Nase nach durch kleinere Straßen und Dörfer, bis auf einmal der Berg Randa ganz nah vor mir aufgetaucht ist. Da wollte ich hinauf. Meine letzte Fahrt hoch zum Kloster Santuari de Nostra Senyora de Cura auf 543 m vor einigen Jahren war mir noch als ziemlich schwierig in Erinnerung, aber ich wollte es wagen. Inzwischen war die Straße neu geteert und verbreitert worden und mein Polo Automatik ist fast von alleine rauf gefahren. Dafür gibt es jetzt viel mehr Radfahrer und große Busse.




Durch die Höhe und die Lage in der Inselmitte hat man nach allen Seiten eine weite Sicht über die gesamte Insel.

<-- Back    Next -->