Tagebuch

Urlaub
Mallorca 2017     erster Tag: vom Start lesen

Do 12.01. - Port de Pollenca
Apple TV installiert, läuft und ich kann bereits meine ersten Fotos am TV sehen.

Entgegen der Vorhersage liegt noch kein Schnee auf dem Massanella. Die Sonne scheint wieder am wolkenlosen Himmel, und ich will nach Port de Pollenca, die Gegend und die Wohnung bzw. den "modernen Betonklotz" anschaun, die ich beinahe gemietet hätte.




Das Panorama, Meer und Berge der Bucht sind phantastisch, aber das wars auch schon. Auf der Straße, die vor dem Haus einige Kilometer am Meer entlang führt, ist sehr viel Verkehr. Ich bin zu Fuß bis in den Ort Port de Pallenca gelaufen, es war Mittag und ich hatte nach deutscher Gewohnheit Hunger. Da nur die Lokale in der Ortsmitte offen hatten, war es ein ziemlicher Marsch. Auf dem Rückweg teilweise im Sand direkt am Meer entlang - viele erstaunlich große Muschelschalen gefunden - , mit vielen Bänken, Spielplätzen und hauptsächlich englischen Touristen, Hunden in allen Größen und vielen Müttern mit Neugeborenen.

Die Meerluft und der frische Wind haben meine Grippe-Nase komplett gereinigt! Müde, aber zufrieden war ich um 16 Uhr wieder zu Hause und habe die letzten Sonnenstrahlen im Garten genossen.

Abends kam mein Vermieter und hat die Kissen für die Gartenmöbel überzogen. Er kümmert sich vorbildlich um alles, erklärt, läßt reparieren und erneuern, ist besorgt, dass es mir gut geht.
<-- Back    Next -->