Tagebuch

Urlaub
Mallorca 2017     erster Tag: vom Start lesen

Sa 18.02. - Binibona und Caimari
Sehr warm und sonnig, ich konnte schon vormittags in der Sonne im Garten lesen. Dann wurde es mir aber doch zu langweilig. Ich wollte einen Weg erkunden, der von Binibona aus sehr vielversprechend hinter in ein Tal zwischen den Bergen führt. Vorbei an einigen Agro Fincas, entlang einem inzwischen vollkommen ausgetrockneten Torrent, den ich noch vor ein paar Wochen als breiten rauschenden Fluß überquert hatte. Leider war der schöne Weg nach ein paar Kilometern mit Tor und Kette abgesperrt: "caza privado, prohibido el paso". Ganz normal, wenn kein Ziel ausgeschildert ist, geht es irgendwann nicht weiter.
 

Also wieder zurück. Es gab ja noch den kleinen cami zwischen Binibona und Caimari, den ich auch noch nicht kannte. Er führt am Fuß der Vorberge entlang, etwas erhöht mit schönen Aussichten hinunter ins Landesinnere.


Vorbei an schönen alten fincas, auf Bäume kletternden Ziegen


und schwarzen Schweinchen.
In Caimari habe ich mich auf eine Bank an der Plaza Major in die Sonne gesetzt, Brotzeit gemacht und zugeschaut, wie ein kleiner sehr freundlicher Dackel seiner Familie abgehauen ist und von deinem Herrchen wieder eingefangen wurde.

<-- Back    Next -->