Tagebuch

Urlaub
Mallorca 2017     erster Tag: vom Start lesen

Mo 17.04. - Port d'Alcudia, Lago Mayor
Am Strand von Port d'Alcudia gibt es einen Abschnitt, der mit einem Pinienwald bewachsen ist, im Sommer sicher sehr angenehm im Schatten. Heute ging ein ziemlich kühler Wind am Meer, es war gut besucht, aber kaum jemand im Wasser.


Ein paar Straßen weiter im Landesinneren liegt der Lago Mayor, ein lang gezogener See, der von Weitem ganz hübsch aussieht. Ich dachte mir, um den kann man sicher herum gehen.


Kann man, aber lohnt sich nicht. Es gibt eine Mischung aus Allem: Vorne wechseln sich große Hotelanlagen mit kleinen Einheits-Häuschen ab, jedes mit Pool und wenigen Metern Liegefläche, viele der Pools nach dem Winter noch kaputt. In den Seitenkanälen schwimmt Dreck und Plastikmüll. Hinten sieht es am See aus wie ein natürlicher Park, entpuppt sich aber beim Durchgehen als Abfalldeponie. Man findet Alles, von der zerbrochenen Closchüssel bis zum Bauschutt. Am oberen Ende sind sportliche Einrichtungen wie Tennisplätze, eine Gocartbahn, Kinderspielplätze...und das endet dann wieder in der Hauptstrasse, an der ich geparkt hatte, mit Bars und Ramsch-Geschäften, eines am anderen und den vielen Urlaubern in Badelatschen.

Mallorca von der traurigen Seite, ein Ort, an den man nicht mehr hin muss. Beim Gedanken, hier etwas zu Essen, ist mir der Apetit vergangen und ich bin lieber wieder heim gefahren in meinen ruhigen Garten und mein beschauliches Moscari.

<-- Back    Next -->